Dezember 2012 - Das Fortbildungsprogramm 2013 ist da!

Brandneu, fachlich hochwertig und pädagogisch kreativ präsentiert sich das Fortbildungsprogramm 2013 für die Mitglieder der Interessengemeinschaft Kräuterpädagogen Niederbayern/Oberpfalz.


Es kann ab sofort im login-Bereich eingesehen und ausgedruckt werden.
Die Anmeldungen laufen bereits!
Es gibt Beschränkungen bei der Anzahl der Teilnehmenden.

Neben einem Fachtag zu alten und neuen Gemüsesorten im Hausgarten und deren Samengewinnung, bilden der kreative Praxistag „Musikinstrumente aus Naturmaterialien selbst gemacht“ und „Methodenvermittlung in der Gartentherapie für die Arbeit im Krankheitsbild Demenz“ einen Höhepunkt im ersten Halbjahr 2013.

Highlight in der zweiten Jahreshälfte ist der Pflanzenbestimmungstag zu Schmetterlings- und Lippenblütlern sowie Braunwurzgewächsen mit der Buchautorin und Biologin Dr. Rita Lüder und der Thementag „Neues aus der Welt der Pflanzeninhaltsstoffe“. Dazu gibt der Apotheker und Pharmazeut Roland André als ausgezeichneter und unkonventioneller Wissensvermittler sein Bestes.

Das Fortbildungsprogramm 2013 ist das Ergebnis der Kooperation im Netzwerk zwischen den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Cham und Deggendorf sowie der größten regionalen Kräuterpädagogen-Interessengemeinschaft Bayerns, der IG Niederbayern/Oberpfalz.

Die Fortbildungen sind exklusiv für die Mitglieder der IG Kräuterpädagogen Niederbayern/Oberpfalz.
Sollten freie Plätze für Nicht-Mitglieder verfügbar sein, entscheidet eine Warteliste.


Eingestellt: 10. Dezember 2012, Text: Hansjörg Hauser