Philosophie

Holunderblüte "Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind
Ralph Waldo Emerson (amerik. Philosoph)


Uns Kräuterpädagogen ist wichtig:

  • Sie zu begeistern, die Natur in ihrem Reichtum und ihrer Vielfalt neu zu entdecken, zu lieben und zu achten

  • Ihnen mit  fundiertem Wissen Grundkenntnisse der einheimischen Pflanzenwelt und ihrer Bedeutung als Lebensgrundlage zu vermitteln

  • Pflanzen sinnlich zu erfahren, spielerisch das aufmerksame Sehen zu lernen und selbst aktiv mit den bislang nur als „Un“-Kräuter bezeichneten Wildpflanzen zu arbeiten

  • Ihnen zu verraten, wie und wo sie die Wildkräuter finden, erkennen und zu leckeren Delikatessen zubereiten können

  • am vergessenen Wissensschatz der alten Zeiten wieder anzuknüpfen und alte Traditionen mit neuem Leben zu füllen
  • den Kindern den größten Abenteuerspielplatz – Wald, Wiese, Hecke, Feld, Wasser– wieder zugänglich zu machen und sie zum verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Umwelt zu ermuntern

  • der Erhalt der Biodiversität (Artenvielfalt), Landschaftsvielfalt und der ökologischen Wertigkeit

  • einen Beitrag für die Landschaftsentwicklung zu leisten, d. h. naturnahe Flächen nachhaltig zu nutzen